Martin-Luther-Gedächtniskirche

Welche Ideen wollt Ihr entdecken?

Macht Euch auf den Weg und werdet zu Ideentrainern!

Martin-Luther-Gedächtniskirche

Die Martin-Luther-Gedächtniskirche wurde 1933 bis 1935 erbaut. Ihr fast unverändert erhaltener Innenraum ist ein einmaliges Dokument eines von nationalsozialistischer Ideologie dominierten kirchlichen Kunstprogramms. Als ein markantes Gebäude in Mariendorf legt sie noch heute (nicht unumstritten) architektonisches Zeugnis über die Geschichte Deutschlands ab. Die Kirche soll dennoch kein Museum, sondern lebendiger Ort gemeindlicher Begegnung im Gottesdienst sein.

Darüber hinaus und gerade deswegen ist die Martin-Luther-Gedächtniskirche seit 2003 Teil der Nagelkreuzgemeinschaft.

Das Berliner Forum für Geschichte und Gegenwart beschäftigt sich seit längerer Zeit mit der Geschichte der Kirche und würden zur Unterstützung der Gemeinde ggf. als Ansprechpartner vor Ort zur Verfügung stehen.

Die Website mit mehr Informationen zur Kirchengemeinde findet Ihr hier.

Die Gemeinde direkt erreicht Ihr über das Gemeindebüro:
Birgit Ibrom
Telefon: 030-7065005
E-Mail: gemeindebuero@ev-kirchengemeinde-mariendorf.de

Sprechzeiten:
Dienstag: 9.00 – 12.00 Uhr
Mittwoch: 9.00 – 12.00 Uhr
Donnerstag:17.30 – 19.00 Uhr

Euer Ansprechpartner ist Pfarrer Hans-Martin Brehm.

Alternativ könnt Ihr Euch an das Berliner Forum wenden:

Berliner Forum
für Geschichte und Gegenwart e.V.
Wartburgstraße 42, 10823 Berlin
fon +49 30 216 35 71
fax +49 30 78 89 42 94
info@bfgg.de – www.bfgg.de

Die Adresse der Kirchengemeinde lautet:

Martin-Luther-Gedächtniskirche
Riegerzeile 1 a,
12105 Berlin,
Rathaus-/ Ecke Kaiserstraße

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

St. Nikolai Cottbus

Sankt Nikolai

Kirchengemeinde Wittstock

Gemeinde Nikolassee

LEAVE A COMMENT